infoprogrammAnmeldungprogrammImpressionenDownloadprogrammImpressionenDownloadprogrammImpressionenDownloadprogrammImpressionenDownloadprogrammImpressionenDownloadImpressionenDownloadFrühere Tagungen

 

 

 

Impressionen vom 13. Holzenergie-Symposium

 

Seite 1 2 3 4 5 6 7

Stefan Thalmann von Verenum Zürich bestätigte die theoretischen Empfehlungen zu Fernwärmenetzen anhand einer Ist-Analyse an 52 Anlagen in der Schweiz. Zahlreiche Netze weisen überdimensionierte Rohrdurchmesser auf, wodurch höhere Verluste und Kosten als notwendig anfallen. Für ausgeführte Netze wird die Anschlussdichte als wichtige Kenngrösse bestätigt und der Zielwert von QM Holzheizwerke von 1,8 MWh pro Jahr und Trassemeter als Vergleichswert eingeführt. Gleichzeitig wird jedoch gezeigt, dass die Netze bei identischer Anschlussdichte Unterschiede der Wärmeverluste von einem Faktor drei aufweisen. Anhand von Netzanalysen wird gezeigt, dass die teilweise deutlich zu hohen Verluste vor allem auf überdimensionierte Netzstränge zurückzuführen sind, was die Forderung nach minimalen Rohrdurchmessern unterstützt.

Dr. Urs Rhyner von AGRO Energie Schwyz AG stellte ein in der Innerschweiz realisiertes Projekt vor, das zur regionalen Versorgung mit erneuerbaren Energien beiträgt. Die Anlage verfügt über automatische Holzfeuerungen, eine ORC-Anlage mit Holz sowie eine Biogasanlage und weist insgesamt eine Fernwärmeleistung von 17 MW und eine elektrische Leistung von 2 MW auf. Als Brennstoffe werden je hälftig Waldhackschnitzel und Altholz eingesetzt. Von den Investitionskosten von 115 Mio. Franken entfallen 75 Mio. auf das Fernwärmenetz von 50 km Länge. Momentan weist das Netz eine Anschlussdichte um 1 MWh pro Jahr und Trassemeter auf. Der Kostenvorteil der Gesamtanlage ergibt sich durch die Grössenvorteile der Wärme- und Stromerzeugung in Verbindung mit dem Einsatz von Altholz als Gratisbrennstoff und Ausnutzung der Einspeisetarife für den erneuerbaren Strom, was bei einer Abschreibedauer von 40 Jahren für das Fernwärmenetz eine ausgeglichene Rechnung ermöglicht.

Interessierte Teilnehmer bei der Anmeldung im Foyer.

Empfang durch Regula Todesco von Temas AG.

 

Seite 1 2 3 4 5 6 7

 
 
 

Copyright © 2006-2016 Verenum Zürich, Last update: 21.04.2016